Büro Baron Blog

Baron on Tour – und bei Turbinenbräu

Rolando Baron · 17. November 2009 · Kein Kommentar · Baron on Tour, Best Practice, Big Thinking

Es gibt die Theorie. Die lernt man an der Hochschule. Und es gibt die Praxis. Die lernt man nur im echten, bunten Leben. Deshalb hier ein kleines Interview mit Adrien Weber von Turbinenbräu – einer der erfolgreichsten, unabhängigen Brauereien in der Schweiz. Denn was Post-Advertising und identitätsbasierte Markenführung konkret heissen, das zeigen diese wenigen Minuten… in vielen Worten, aber auch in einer Haltung, die in diesem Gespräch glaubhaft rüberkommt. Viel Spass beim Gucken… und Prost natürlich!

YouTube Preview Image

Nachtrag: Manche denken ja, eine identitätsbasierte Markenführung und authentische Kommunikation ist nur was für schnuckelige Mikro-Unternehmen und Miniatur-Brauereien. Darum hier noch etwas über die Oettinger-Brauerei – einfach kopiert aus dem Spiegel:

„Das vielen noch immer unbekannte Bier ist inzwischen an all den Edel-Pilsnern vorbeigezogen, die in den neunziger Jahren mit gewaltigem Werbeaufwand den Markt eroberten. (…) Oettinger ist klammheimlich die Nummer eins geworden, das meistverkaufte Bier der Republik. Auf Reklame verzichtet das Unternehmen komplett.”

Und hier noch ein paar Zahlen – diesmal aus Wikipedia kopiert: “In einem schrumpfenden Gesamtmarkt wies Oettinger 2004 eine Zuwachsrate von 23 % auf (nach 18 % 2003). Die Jahresproduktion lag 2004 bei etwa 6,4 Mio. hl. Hinzu kommen 1,6 Mio. hl Handelsmarken und 1,0 Mio. hl alkoholfreie Getränke (Glorietta). Der Umsatz lag 2004 bei ca. 300 Mio. € und machte Oettinger damit zur größten Privatbrauerei Deutschlands.”

Die Gründe für diesen Erfolg? Natürlich ein attraktive Preis. Und ein kohärenter Auftritt. Wie der genau aussieht – nun, dass müssen Sie den Baron schon persönlich fragen. Oder Sie rufen direkt die Oettinger-Brauerei an: Deren Geschäftsführerin – Pia Kollmar – ist jeden Tag von 9 bis 11 Uhr am Telefon erreichbar (!!):

Themen: ··

Kein Kommentar bis jetzt ↓

Bis jetzt keine Kommentare.

Kommentar verfassen