Büro Baron Blog

Eike Wenzel: Die wichtigsten Dimensionen der Sinnmärkte

Rolando Baron · 3. März 2010 · Kein Kommentar · Big Thinking

Wie Eike Wenzel die 5 wichtigsten Dimensionen der Sinnmärkte definiert – ein kurzer Überblick:

Ein gigantischer Zukunftsmarkt ist im Entstehen begriffen. Teile davon sind uns schon seit langem bekannt. Bislang hat uns jedoch das umfassende Verständnis über die Strukturen, Mechanismen und Chancen dieses Marktes gefehlt. Die Rede ist von dem Sinnmarkt oder besser: den Sinnmärkten. Wir werden in der Zukunft immer weniger die Produkte und Dienstleistungen kaufen, die nur noch einen simplen Gebrauchswert haben. Wir werden immer häufiger diejenigen Produkte und Dienstleistungen kaufen, die …

  • ideellen Charakter für uns haben: etwas – für uns – besonders Wertvolles darstellen (Werthaltigkeitsdimension)
  • uns Bedeutung, Tiefe, eine einzigartige Werthaltigkeit versprechen (Tiefendimension)
  • unserem Leben Orientierung, Richtung, Perspektive – eine Stimmigkeit geben (Orientierungsdimension)
  • unser Leben in einem größeren Zusammenhang der Tradition, der Zusammengehörigkeit, der Verantwortung und auch der Zukunftsoffenheit erscheinen lassen (Kollektivdimension)
  • eine symbolische Bedeutung haben, die über den Konkretismus des Alltäglichen hinausgehen (Transzendenzdimension)

(Quelle: Eike Wenzel und Zukunftsinstitut)
(Die Studie zu den Sinnmärkten kann hier bestellt werden – es lohnt sich).

Themen:

Kein Kommentar bis jetzt ↓

Bis jetzt keine Kommentare.

Kommentar verfassen