Büro Baron Blog

Facebook-Boom in der Schweiz? Nicht, wenn man diesen Zahlen traut

Rolando Baron · 25. Februar 2011 · 3 Kommentare · Best Practice, Big Thinking

Anscheinend haben sich in den letzten 24 Monaten völlig neue Sekten gebildet – die Tweet-Quäker, die Face-Templer, die Social-Tologen. Die Anhänger dieser umtriebigen Glaubensgemeinschaft sind mir ja durchaus sympathisch. Allerdings erstaunt mich manchmal die Naivität dieser Bewegung. Denn was verkaufen die Web-Aposteln meistens den Unternehmen? Technische Tools, vermeintliche Quick-Wins und Reichweite-Versprechen, die sich nach paar Wochen als Makulatur entpuppen. Die Folge davon: Nur 4% der deutschen Jugendlichen vertrauen grossen Unternehmen. Die Misstrauensfalle wird grösser. Und:

Die Zahl der Facebook-User in der Schweiz ist im Januar 2010 um 5,9% gesunken!

Fazit: Im Zeitalter des Social-Web wird eine kohärente Markenführung wichtiger. Und eine relevante und gelebte Corporate Religion ist der Schlüssel für den Erfolg auf Facebook&Co. Warum soll ich mich mit dir unterhalten? Und was würde der Welt fehlen, wenn es Dich nicht geben würde? Marken, die diese Fragen beantwortet haben, können guten Gewissens in die holden Welterneuerungsgesänge der Social-Tologen einstimmen. Und werden auf dem WWW das finden, was sich Unternehmen heute so sehnlich wünschen: Echte Fans statt ungläubiger Kunden.

(Quelle für die Statistik: SocialMediaSchweiz)

Themen: ··

3 Kommentare bis jetzt ↓

  • Social Media Schweiz

    So, steht es in der von ihnen genannten Quelle (unsere Publikation vom 31. Januar 2011) nicht.

    Das Wachstum in der Schweiz betrug für das Jahr 2010 37.5%. Im Januar 2011 ging der Mitgliederbestand in der Schweiz um die von Ihnen zitierten 5.9% zurück, dies jedoch aufgrund saisonaler, primär arbeitsmarktbezogene Gründe. Per heute 25. Januar 2011 hat sich der Rückgang bereits wieder kompensiert. Eine Nutzungsveränderung oder gar ein nachhaltiger Nutzungsrückgang besteht nicht; aus dies ist in der von Ihnen aufgeführten Publikation festgehalten.

    Wir sind mit Ihnen jedoch einer Meinung, dass Social Media nicht ein Allheilmittel ist, sondern wie alle Instrumente seine Stärken und Grenzen hat. Der korrekte und zielgenaue Einsatz – zumeist in Verbindung mit anderen Massnahmen – führt zum Erfolg. Auch das ist nichts neues, sondern gilt für alle Geschäftstätigkeiten.

  • Thomas Hutter

    Wenn ich diese Zahlen richtig interpretiere ist Facebook 2010 in der Schweiz von 1.80 Mio. auf 2.48 Mio angewachsen, was einem Jahreswachstum von 37.78% entspricht. Im Januar sind die Zahlen kurzfristig von 2.48 Mio. auf 2.34 Mio. eingebrochen (-5.65%), im Februar auf 2.43 Mio. (Stand 26.02.) gestiegen. Sämtliche Zahlen sind selbstverständlich immer nur Schätzwerte aus dem Werbetool von Facebook.

  • Rolando Baron

    Stimmt, vor die Jahreszahl gehörte noch das entscheidende Wort “Januar”. War mein Fehler, habe es gerade korrigiert und danke Euch vielmals für den Hinweis!

Kommentar verfassen